Ab sofort wird die Ausbildung auf dem SCR Dräger Dolphin nach den Richtlinien des I.A. C. (International Aquanautic Club) Level 1 und Level 2 angeboten.

Voraussetzung für die Teilnahme bei Level 1:
Nachweis Brevet OWD/CMAS*
Nachweis Nitrox-Kurs
Nachweis über Tauchtauglichkeit

Zielsetzung sichere Planung, Vorbereitung und Durchführung von Kreislauftauchgängen mit dem SCR Dräger Dolphin bis zu einer Tiefe von 20 m

Voraussetzung für die Teilnahme bei Level 2:
Nachweis Brevet OWD/CMAS*
Nachweis Nitrox-Kurs
Nachweis Tauchtauglichkeit
Nachweis Spezialkurs Tieftauchen
Ausbildung zum SCR Dräger Dolphin Rebreather Diver Level 1 abgeschlossen

Zielsetzung sichere Planung, Vorbereitung und Durchführung von Kreislauftauchgängen mit dem SCR Dräger Dolphin bis zu einer Tiefe von 40 m. Mitführung und Nutzung einer Stage zur Sicherheit.

Für alle Interessenten: aus gesundheitsbedingten Gründen muss eine Terminverschiebung für die Kurse auf den 21./22.11.2015 erfolgen.
Ort und Uhrzeit bleiben bestehen.

Für alle Interessenten: am 17. Oktober findet von 10.00- ca. 14.00 Uhr der Aqua med Kurs Oxygen Provider statt und am 18. Oktober der Kurs Medical Assistent von 10.00-ca. 17.00 Uhr.

Der Kurs Aqua med Oxygen Provider geht explizit auf die Sauerstoffgabe als wichtigste Notfallmaßnahme nach einem Tauchunfall ein und beeinhaltet:

- Sauerstoff und seine medizinische Wirkung
- Sauerstoffbeatmungssysteme im Vergleich (Constant-Flow, Demand- und Kreislaufsystem)
- praktische Übungen an allen Systemen

Im Anschluss an das Seminar wird eine kleine schriftliche Meinungsumfrage durchgeführt. Nach erfolgreicher Durchführung erhältst Du eine Aqua med Urkunde und ein Brevet, welche Dich als Aqua med Provider zertifizieren.

Der Kurs medical assistant legt den Fokus auf die Kenntnisse im Bereich Tauchmedizin. Die Inhalte befassen sich u.a. mit Folgendem:

- idealtypische Gesundheitsrisiken
- Dekompressionserkrankungen
- Tiefenrausch
- Erste Hilfe
- lebensrettende Sofortmaßnahmen
- Tauchunfallbehandlung

Auch hier gibt es im Anschluss an das Seminar die schriftliche Meinungsumfrage. Nach erfolgreichem Abschluss erhältst Du eine Aqua med Urkunde und ein Brevet, welche Dich als Aqua med Provider zertifizieren.

Die Kurse werden als Nachweis für Fachkenntnisse in den fortgeschrittenen Tauchkursen und Sonderbrevets gewertet.

Die Kurse werden in den Räumen der Tauchschule Buddy Check in Iserlohn durchgeführt. Die Kurspreise betragen: medical assistant 98,00 €, Oxygen Provider 49,00 € in Kombination 138,00 € incl. Unterlagen und Brevetierung.

Anmeldung für den Gesamtkurs und/oder Einzelkomponenten bis zum 9. Oktober 2015 über info@tauchschule-hasselmanns.de oder info@tauchschule-buddycheck.de möglich. Rückfragen über 0170/7775599 (TS Hasselmanns) oder 02371/3516360 (TS Buddy Check).

In der Zeit vom 27. – 29.7.2015 findet ein Sommercamp im Freibad Heidebad in Iserlohn und in den Räumen der Tauchschule Buddy Check statt. Die Aktion ist eine Kooperation der Tauchschulen Hasselmanns und Buddy Check.

Die Teilnehmer werden in 2 Gruppen aufgeteilt. Gruppe 1 ist für Kinder von 9-11 Jahren, Gruppe 2 für Kinder/Jugendliche von 12-15 Jahren.

tägliche Trainingszeiten für Gruppe 1 von 10.00 – 13.00 Uhr, für Gruppe 2 von 14.00 – 17.00 Uhr.

Inhalte: 1. einfache erste Hilfe (angepasst an die Altersgruppen)
2. Schnorcheltraining
3. Apnoeübungen (tauchen mit einem Atemzug) für Gruppe 2
4. Tauchen mit Pressluftgerät
5. gemeinsames Grillen am letzten Tag (gerne mit Eltern und Freunden). Sollte das Wetter nicht mitmachen wird kurzfristig ein Ersatztermin abgestimmt.

UND

6. Verlosung der Preise

Teilnahmevoraussetzungen: – Schwimmfähigkeit
– eigene Maske mit Schnorchel und Flossen
– unterschriebene Erklärung zum Gesundheitszustand und Erlaubnis zur Teilnahme

Anmeldungen zu den Öffnungszeiten in der Tauchschule Buddy-Check, Hans-Böckler-Str. 49 in Iserlohn, Tel. 02371/3516360, email: info@tauchschule-buddycheck.de oder Tauchschule Hasselmanns, Tel: 0170/7775599, email: info@tauchschule-hasselmanns.de.

Kosten für die 3 Tage: 60,00 € (incl. Badeintritt, Leihausrüstung und Flaschenfüllungen)

Rückfragen werden von den beteiligten Tauchschulen gerne beantwortet

Von der Praxis für die Praxis. Dies ist das Motto des TSC-Bonn (ITC des International Aquanautic Club) für die regelmäßig durchgeführten TL-Qualifikationen unter der Leitung von Horst Schulte und Antje Schäfer-Hendriks. In diesem Jahr wurden sie unterstützt von den Instructor-Trainern Markus Witte, Ludwig Frye und Achim Hasselmanns.

Von der hiesigen Tauchschule stellte sich Rainer Frohne der Herausforderung. Ein dreiviertel Jahr Vorbereitung in Theorie und Praxis in den Räumen des TSC Bonn und der TS Hasselmanns wurden belohnt. Die Theorieklausuren in denen das ganze Spektrum aus den Gebieten Trainingslehre, Physik, Medizin und Technik überprüft wurde zeigten ein gutes Ergebnis. Die praktischen Übungen in Apnoe und erster Hilfe sowie die Lehrproben wurden gemeistert.

Für den praktischen Teil reisten wir an die Costa Brava zur Partnerbasis Poseidon Nemrod Diving des TSC Bonn. Hier stellten sich die Aspiranten neben den Pflichttauchgängen auch echten Schnuppertauchern, führten Kundentauchgänge und Gruppenführungen durch. Sie mussten mit ständig wechselnden Tauchpartnern und Bedingungen (Wind, Welle, Strömung) klarkommen. Alle Teilnehmer der Qualifikation bestanden dank der guten Vorbereitung und hohem persönlichen Engagement mit hervorragenden Ergebnissen.

Herzliche Gratulation insbesondere an Rainer Frohne der nun als Tauchlehrer in Meschede tätig wird.

Drei Tauchschulen aus Dortmund und Iserlohn (Tauchsport Schneider Dortmund, TS Buddy-Check und TS Hasselmanns beide Iserlohn) haben in Teamwork einen Apnoe Kurs für Einsteiger und Fortgeschrittene organisiert.

Als Apnoe-TL konnte Leif Kubik vom befreundeten TSC Bonn gewonnen werden.

Leif gestaltete die den Räumen der TS Buddy-Check durchgeführte Theorieeinheit sehr lebhaft und informativ. Er blieb keine Antwort schuldig und durch seinen qualifizierten Unterricht war die schriftliche Meinungsumfrage für niemanden ein Problem.
Nach einem gemeinsamen Mittagessen stand die Fahrt ins Hallenbad nach Dortmund auf dem Programm. Tauchsport Schneider hatte für diesen Kurs das Hallenbad exklusiv gebucht. Die Ruhe war für die vorbereitenden Atemübungen sehr hilfreich. Bei Streckentauchen zeigte sich was gute Vorbereitung wert ist. Die Einsteiger wurden von ihren eigenen Leistungen doch sehr positiv überrascht und schafften durchgängig das Doppelte der geforderten Tauchstrecke. Aus die Fortgeschrittenen legten noch ein paar Meter drauf. Auch im Bereich Statik gab es nach dieser Vorbereitung keine Probleme.

Sonntag war Tieftauchen im Tauchturm in Siegburg die Herausforderung für die Teilnehmer. Da alle durch die Erfolge des Vortages positiv gestimmt und hoch motiviert waren gab es auch hier nur glückliche Gesichter. Den Teilnehmern wurde nach erfolgreichem Abschluss des eigentlichen Kurses auch noch die Möglichkeit geboten verschiedene Flossentypen zu testen.
Durch die Zusammenarbeit von schlussendlich 4 Tauchschulen konnten Gerätetaucher für das Freediving begeistert werden. Es wurde bereits nach Fortsetzungen gefragt.

Diesem Wunsch wird im Sommer entsprochen. Anfragen bezüglich der Einzelheiten werden gern auch vorab beantwortet.

In den vergangenen Wochen haben sie die geforderten praktischen Übungsteile absolviert. Das war nicht immer einfach aber sie haben nie aufgegeben. Neben den Tauchgängen mit Gerät waren besonders die Apnoeteile sehr “beliebt”. Am Samstag den 26. Oktober haben sich dann die zwei angehenden Dive Leader erfolgreich mit der Meinungsumfrage auseinandergesetzt. Sie erzielten 95% bzw. 96,67% der maximal möglichen Punktzahl. Somit sind sie nunmehr als Dive Leader brevetiert und können eigenverantwortlich mit Tauchern der Brevetierungsstufen OWD und CMAS* die Gewässer betauchen.
Gratulation an die Teilnehmer.